ESSZIMMERSTUHL

Aus Massiv-Holz und Wiener Geflecht - von Hand gefertigt

ESSZIMMERSTUHL JONTE

Der Esszimmerstuhl JONTE präsentiert sich in zurückhaltender Eleganz und zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Formschönheit aus. Ein besonderes Highlight ist die Lehne mit ihrer ungewöhnlichen Form, die zugleich fließend mit dem Rest des Stuhls verbunden ist. Die Beine sind formschön mittels Nut- und Federverbindung in die Sitzfläche eingelassen. Die Hinterbeine sind schräg nach vorn gestellt, sodass der Stuhl sich in zeitlosem und dynamischem Design präsentiert.

Esszimmerstuhl BALUS

Ein schlichter, aber eleganter Stuhl, mit einer außergewöhnlichen Lehne. Ein Stuhl der sowohl in Ihr Esszimmer, Arbeitszimmer oder auch in Ihre Küche passt. Die Beine sind mittels Nut – und – Federverbindung in die Sitzfläche eingelassen, die Übergänge sind übergangslos. Die Oberfläche wird fein geschliffen und nur mit Öl behandelt.

ESSZIMMERSTUHL MIT WIENER GEFLECHT

Dieser aufwändig gefertigte Esszimmerstuhl aus Eiche und Wiener Geflecht wirkt wunderbar leicht und luftig. Der von Hand hergestellte Rahmen besticht mit seinen runden, organischen Formen und seinen mit Bedacht platzierten Kanten als Kontrast. Die geradlienigen Beine fügen sich wunderbar in das Gesamtbild ein.

Wissenswertes für Ihren Esszimmerstuhl aus Holz

Wie werden die Stühle gefertigt?

Jeder Esszimmerstuhl wird von mir von Hand aus edlem Holz gefertigt. Die Einzelteile werden sorgfältig bearbeitet und zusammengefügt. Fein geschliffen und je nach Holzart geölt oder gewachst. Die Vorder und Hinterbeine werden mit einer Nut – Federverbindung dauerhaft mit der Sitzfläche verbunden. Keins der Einzelteile wird verschraubt. Das Modell mit Wiener Geflecht ist eine aufwändig gearbeitete Rahmenkonstruktion, die dann mit Wiener Geflecht bespannt wird.

Wie hoch ist ein Esszimmerstuhl?

Die Stühle können in Ihrer Wunschhöhe gefertigt werden. Denn jeder Mensch ist verschieden, in seiner Körpergröße und seinen Proportionen. Aus diesem Grund ist es bei all meinen Stühlen möglich die Größe und die Proportionen an die Wünsche des „Besitzers“ anzupassen.

Der durchschnittliche Stuhl ist in der Regel 45 cm hoch. Dies ist jedoch ein Durchschnittsmaß und trifft natürlich nicht auf alle Menschen zu. Für mich sind zum Bespiel 46 cm Sitzhöhe (176 cm Körpergröße) angenehmer.

Wie hoch sollte der Esstisch sein?

Zu aller erst sollten Sie die Höhe der Tischplattenoberkante messen. Der Tisch sollte je nach Körpergröße zwischen 27 cm bis 32 cm höher sein als der Stuhl. Bei größer gewachsenen Personen sollte die Tischplattenoberkante dann eher 30 cm bis 32 cm höher sein. Dann kann auch die Sitzhöhe des Stuhl auf 46 cm oder 47 cm angehoben werden. Das klingt jetzt recht wenig, macht beim Sitzen allerdings eine Menge aus. Wenn die Beine im rechten Winkel bequem auf dem Boden stehen und die Oberschenkel gerade ein klein wenig entlastet werden ist die Sitzhöhe optimal. Die Unterarme sollten dann locker auf der Tischplatte aufliegen können ohne, dass Sie die Schultern absenken müssen. Auch der Platz unter der Tischplatte spielt eine Rolle. Dieser sollte mindestens 20 cm betragen. So haben Sie noch genügend Beinfreiheit und stoßen sich nicht ständig die Beine an der Tischplatte wenn Sie sich setzen oder aufstehen.

Wie breit ist die Sitzfläche?

Bei der Sitzflächenbreite eines Esszimmerstuhls gilt das Gleiche wie bei der Sitzhöhe: Jeder Mensch ist verschieden. Um bequem sitzen zu können liegt die durchschnittliche Breite eines von mir gefertigten Esszimmerstuhls bei 45 cm bis 46 cm. Dieses Maß ist natürlich auch individuell nach Kundenwunsch veränderbar. Bei einer der Sitzflächenbreite sollten Sie pro Essplatz mit mindestens 60 cm Platzbedarf rechnen, damit sich jede Person ungehindert bewegen kann. Soll die Sitzfläche breiter werden, sollte das Maß von 60 cm pro Platz angepasst werden.

Welche Sitztiefe haben die Stühle?

Die Sitzflächentiefe spielt eine entscheidende Rolle beim Sitzkomfort. Ich persönlich empfinde die Sitzfläche vieler im Handel erhältlicher Stühle für zu kurz. Aber das ist meine persönlich Empfindung. Bei den von mir geferigten Stühlen achte ich auf eine ausreichende Sitztiefe. Sodass die Oberschenkel gut aufliegen. Die von mir gefertigten Stühle haben in der Regel eine Sitztiefe von 45 cm. Dieses Maß ist allerdings auch wieder ein Durchschnitsmaß. Denn auch dieses richtet sich individuel nach der Länge des Oberschenkels und den Bedürfnissen des Besitzers. Wer die Wahl hat hat die Qual…wem das alles zu kompliziert ist kann auch einen Stuhl im Standardtmaß wählen. Bei den meisten Menschen passt das wunderbar.

Wie hoch ist die Rückenlehne?

Bei Stuhl Jonte ist die Rückenlehne so gestaltet, dass sie den oberen Lendenwirbelbreich gut stützt. Die Standardhöhe liegt bei 80 cm bei einer Sitzflächenhöhe von 46 cm.

In welchen Holzarten sind die Stühle erhältlich?

Bisher habe ich meine Stühle in Amerikanischem Nussbaum, Eiche, Rüster und Räuchereiche gefertigt. Als Holzarten werwende ich in meiner Werkstatt die gängigen europäischen Laubhölzer. Wie zum Beispiel: Ahorn, Buche, Eiche, Esche, Nuss und Rüster. Tropenhölzer verwende ich generell nicht. Falls Sie sich für andere Holzarten, als die hier aufgeführten interessieren, so freue ich mich auf Ihre Vorschläge. Falls sie sich bei der Auswahl des Holzes unsicher sind kann ich Ihnen gerne ein paar Proben zusenden.

Sind die Stühle lackiert, geölt oder gewachst?

Je nach Holzart behandel ich die Oberfläche meiner Stühle mit hochwertigem Öl oder Wachs. Dabei nutze ich bei hellen Hölzern in der Regel Wachs. Würde ich Öl verwenden bekäme das Holz einen meiner Meinung nach unschönen Gelbstich. Für alle etwas dunklere Hölzer verwende ich Öl. Auf Wunsch wäre es auch möglich die Oberfläche mit Klarlack zu lackieren.

Wie Sie Ihren Stuhl pflegen sollten

Stühle sind in erster Linie zum Sitzen gemacht und in zweiter um sich an ihrer schönen Form zu erfreuen. Ansonsten benötigen sie recht wenig Aufmerksamkeit. Alle paar Jahre kann man darüber nachdenken sie mal etwas zu ölen oder zu wachsen. Egal ob Wachs oder Öl: Wichtig ist die Oberfläche vorher mit einem trockenen Tuch gut zu säubern. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie auch ein wenig Wasser und Spülmittel verwenden. Allerdings kann es dadurch zu einer leichten Anrauhung der Oberfläche kommen. Diese können Sie dann mit Schleifpapier (Körnung 320) ganz einfach mit ein paar Handbewegungen entfernen. Sie könnten die Oberfläche auch mit Balsamterpentin reinigen. Aber das ist nur für eine relativ stark verschmutzte Oberfläche erforderlich. Das Öl oder Wachs mit einem hellen Baumwolltuch sehr sparsam auftragen. Wichtig ist es die Oberfläche kurz nach Auftrag des Öles oder Wachses wieder gut abzurubbeln. Es darf nichts auf der Oberfläche zurück bleiben, sonst klebt es. Bei weiteren Fragen können sie mich gerne ansprechen.

Wie gehe ich mit Beschädigungen der Oberfläche um?

Im täglichen Gebrauch kann es schon mal vorkommen, dass Ihr Stuhl eine Scharte oder einen tiefen Krazer ab bekommt. Wenn Sie das stört können Sie versuchen den Schaden mit Schleifpapier auszubessern. Ich empfehle dafür die Körnungen 240 und 320.

Als erstes den Schaden mit dem groberen Schleifpapier großflächig ausschleifen. Wenn Sie nur punktuell schleifen, bekommen Sie eine ziemlich auffällige Delle. Wenn Sie großflächig schleifen verläuft sich das etwas.Nachdem Sie den Schaden ausgeschliffen haben feuchten Sie die geschliffene Stelle mit einem feuchten Tuch an. Dadurch stellen sich die verbliebenen Holzfasern auf. Nach dem die Stelle getrocknet ist, können Sie sie mit dem 320 er Schleifpapier glätten. Anschließend kann die Stelle wie oben beschrieben ein bis zweimal geölt werden.