Holzarbeiten - André Findeisen

Holzbearbeitungstechniken

Formverleimung

Bei der Formverleimung werden mehrere relativ dünne Holzschichten miteinander verleimt. Die Holzschichten oder Holzstreifen werden mittels Schraubzwingen oder anderen Presswerkzeugen in eine Form gepresst. Nach dem abbinden des Leims kann das Werkstück entnommen werden. Der Rückfederweg ist unter anderem abhängig von der Anzahl der Holzschichten und der Form. Nach meiner Erfahrung lassen sich damit relativ genaue und einigermaßen identische Rohlinge anfertigen.

Ich nutze diese Technik unter anderem zu Herstellung der Kufen für meine Schaukelstühle.

Wunderschönes Bett aus Rüster mit einem durch erhitzen gebogenem Kopfteil, fein geschliffen und geölt

Formgebung durch erhitzen mit Dampf

Bei dieser Technik wird Holz in einer Dampfkammer mittels Dampf erwärmt. Mit dieser Technik können relativ enge Radien verwirklicht werden. Der Rückfederweg ist unter anderem abhängig von der Holzart, der Holzstärke und dem Radius.

Ich nutze diese Technik momentan bei meinem Bett mit einem gebogenem Kopf - und Fußteil.

Wunderschönes Bett aus Rüster mit einem durch erhitzen gebogenem Kopfteil, fein geschliffen und geölt

Formgebung durch einen Winkelschleifer mit Arbortech Aufsatz